Einladung zur 1. öffentlichen Sitzung 2018 der Verbandsversammlung des Nachbarschaftsschulverbandes Fridingen a.D./Neuhausen o.E.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 20. Juni 2018 um 15:26 Uhr

Zur 1. öffentlichen Sitzung der Verbandsversammlung darf ich Sie alle auf Montag, den 25. Juni 2018 um 18.00 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses Fridingen sehr herzlich einladen.

Die öffentliche Tagesordnung umfasst die folgenden Punkte:

Weiterlesen: Einladung zur 1. öffentlichen Sitzung 2018 der Verbandsversammlung des Nachbarschaftsschulverbandes Fridingen a.D./Neuhausen o.E.

   

Stellenausschreibung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 06. Juni 2018 um 10:06 Uhr


Die Stadt Fridingen a.D. bietet für das Kindergartenjahr 2018/2019 zum 1.9.2018 einen

Praktikumsplatz

im Rahmen des Berufskollegs an der Fachschule für Sozialpädagogik (früheres Vorpraktikum) in der Kinderkrippe Krabbelmäuse an. In unseren beiden Kinderkrippen betreuen wir insgesamt bis zu 30 Kinder.
Interessentinnen/Interessenten können sich bei der Stadtverwaltung Fridingen a.D., Kirchplatz 2, 78567 Fridingen mit den üblichen Unterlagen bewerben.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Stegmaier, Tel. 07463/837-12. Selbstverständlich können Sie sich auch gerne direkt an die Krippenleitern Frau Rauer, 07463 /9912053 (Kinderkrippe Krabbelmäuse) wenden.

   

Oldtimerausstellung in Fridingen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 16. Mai 2018 um 10:02 Uhr

alt

Am Samstag, den 08.09.2018 findet in Fridingen nun schon zum 20. Mal die Oldtimerausstellung statt. Auch in diesem Jahr ist bei genügend Anmeldungen wieder eine kleine Rundfahrt durch das Donautal vorgesehen. Alle interessierten Oldtimerbesitzer sind herzlich eingeladen sich für die Ausstellung, sowie für die Rundfahrt anzumelden.

Anmeldungen können an die Stadtverwaltung Fridingen, Kirchplatz 2, 78567 Fridingen a.D. (email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Fax: 07463/837-50) oder an den Ortsring unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerichtet werden.

   

Mängelmelder/Schadensmelder

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 10. Mai 2017 um 13:07 Uhr

Beim Unterhalt unserer Straßen, Wege und Grünanlagen sind wir für Informationen und Ihre Hilfe dankbar. Vielfach fallen Schäden oder Mängel den unmittelbaren Anliegern oder Nutzern am schnellsten auf. Deshalb können Sie hier Schlaglöcher, defekte Straßenlaternen, wilde Müllablagerungen etc. der Verwaltung melden.

Grundsätzlich sind Städte und Gemeinden nur für den öffentlichen Raum zuständig. Das heißt, dass wir Schäden oder sonstige störende Zustände auf privaten Grundstücken nicht beseitigen können.

Auch bitten wir darum, hier nur gravierende Schäden zu melden, die umgehend behoben werden sollten. Schönheitsreparaturen oder Generalsanierungen können wir auf diesem Wege nicht veranlassen.
Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig. Bedenken Sie aber auch: Ohne die Angabe Ihres Namens und Ihrer EmaiIadresse haben wir keine Möglichkeit, bei Unklarheiten rückzufragen oder Sie über die Beseitigung der Mängel zu informieren.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe!

Das Formular Mängel-/Schadensmelder steht zum hier zum Download bereit.


   

Die Region Obere Donau ist „Kulturlandschaft des Jahres“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Montag, den 26. Februar 2018 um 09:22 Uhr

Der Scalthwäbische Heimatbund hat unsere Region mit dem Prädikat „Kulturlandschaft des Jahres 2018 Obere Donau“ ausgezeichnet. Mit dem Projekt „Kulturlandschaft des Jahres“ soll auf deren Schönheit und Vielfalt aufmerksam gemacht werden. Ausgesuchte Gebiete des Landes werden für ein Jahr ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Dabei geht es um Veranstaltungen, um Naturerlebnis, aber auch um Tourismus und Identitätsfindung. Vielleicht bekommt ja jemand im Laufe des Jahres eine ganz neue Beziehung zu seinem Wohnort. Bestimmt werden auch Menschen von auswärts auf die Schönheit und die Vielfalt unserer Region aufmerksam gemacht.

Weiterlesen: Die Region Obere Donau ist „Kulturlandschaft des Jahres“