Stadtfest-Tombola Stadt Fridingen a.D. 2018

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 12. September 2018 um 12:42 Uhr

Folgende Losnummern sind gezogen worden:

45, 76, 315, 404, 464, 528, 768, 782, 874, 889, 926, 949, 956, 1079, 1198, 1391, 1428, 1462, 1546, 1586, 1728, 1766, 1788, 1839, 1906, 1936, 1942, 1999, 2067, 2109, 2194, 2256, 2349, 2446,2636, 2667, 2671, 2689, 2690, 2723, 2787, 2793, 3043, 3168, 3205, 3213, 3246, 3261, 3309, 3363, 3374, 3526, 3758, 3774, 3786, 3933, 3950, 3992

Die Preise können am Montagvormittag von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr und am Dienstagnachmittag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Bürgerbüro des Rathauses abgeholt werden.

   

Rückblick auf das 36. Fridinger Stadtfest

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 12. September 2018 um 12:36 Uhr

Bei ausgezeichnetem Fridinger „Festwetter“ und ausgelassener Stimmung erlebte unser örtliches Gemeinwesen wiederum einmal ein tolles wie harmonisches Wochenende. Beim alljährlichen traditionellen Stadtfest war an insgesamt drei Tagen zur Freude und zum Vergnügen vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch zahlreicher Gäste aus nah und fern erneut einiges geboten. Eindrucksvoll zeigte unsere Stadt, dass es die Bürgerschaft hervorragend versteht, solche Anlässe auf gebührende Weise in Geselligkeit und Gemeinschaft zu feiern.

Weiterlesen: Rückblick auf das 36. Fridinger Stadtfest

   

Mängelmelder/Schadensmelder

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 10. Mai 2017 um 13:07 Uhr

Beim Unterhalt unserer Straßen, Wege und Grünanlagen sind wir für Informationen und Ihre Hilfe dankbar. Vielfach fallen Schäden oder Mängel den unmittelbaren Anliegern oder Nutzern am schnellsten auf. Deshalb können Sie hier Schlaglöcher, defekte Straßenlaternen, wilde Müllablagerungen etc. der Verwaltung melden.

Grundsätzlich sind Städte und Gemeinden nur für den öffentlichen Raum zuständig. Das heißt, dass wir Schäden oder sonstige störende Zustände auf privaten Grundstücken nicht beseitigen können.

Auch bitten wir darum, hier nur gravierende Schäden zu melden, die umgehend behoben werden sollten. Schönheitsreparaturen oder Generalsanierungen können wir auf diesem Wege nicht veranlassen.
Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig. Bedenken Sie aber auch: Ohne die Angabe Ihres Namens und Ihrer EmaiIadresse haben wir keine Möglichkeit, bei Unklarheiten rückzufragen oder Sie über die Beseitigung der Mängel zu informieren.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe!

Das Formular Mängel-/Schadensmelder steht zum hier zum Download bereit.


   

Die Region Obere Donau ist „Kulturlandschaft des Jahres“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Montag, den 26. Februar 2018 um 09:22 Uhr

Der Scalthwäbische Heimatbund hat unsere Region mit dem Prädikat „Kulturlandschaft des Jahres 2018 Obere Donau“ ausgezeichnet. Mit dem Projekt „Kulturlandschaft des Jahres“ soll auf deren Schönheit und Vielfalt aufmerksam gemacht werden. Ausgesuchte Gebiete des Landes werden für ein Jahr ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Dabei geht es um Veranstaltungen, um Naturerlebnis, aber auch um Tourismus und Identitätsfindung. Vielleicht bekommt ja jemand im Laufe des Jahres eine ganz neue Beziehung zu seinem Wohnort. Bestimmt werden auch Menschen von auswärts auf die Schönheit und die Vielfalt unserer Region aufmerksam gemacht.

Weiterlesen: Die Region Obere Donau ist „Kulturlandschaft des Jahres“

   

Die Geschenkgutscheine „Kauf im Ort- fahr nicht fort“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dienstag, den 01. Dezember 2015 um 10:48 Uhr


alt

Der Fridinger Geschenkgutschein kann auf dem Bürgerbüro erworben werden. Die Gutscheine sollen einerseits dazu beitragen in verstärkter Weise die Kaufkraft innerhalb der Gemeinde zu halten und andererseits den Bürgerinnnen und Bürgern zugleich eine passende Geschenkmöglichkeit für jeden denkbaren Anlass und Situation an die Hand zu geben. Bei der Aktion beteiligen sich folgende Betriebe:

Weiterlesen: Die Geschenkgutscheine „Kauf im Ort- fahr nicht fort“