Gehölzpflegemaßnahme auf dem Kirchberg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Freitag, den 27. Januar 2017 um 11:14 Uhr

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Das Referat 56 Naturschutz und Landschaftspflege des RP Freiburg führt in den nächsten Wochen zusammen mit dem Landschaftserhaltungsverband des Landkreises Tuttlingen (LEV) eine Gehölzpflegemaßnahme auf dem Kirchberg in Nähe der Mattheise-Kapelle durch.

Die jahrzehntelangen Pflegemaßnahmen der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins sollen damit fortgesetzt und unterstützt werden um zu verhindern, dass aus Offenland mit Heckenriegeln sukzessive Waldflächen entstehen; somit können u.a. geschützte Pflanzen wieder an ihrem ursprünglichen Standort wachsen.

Bei mehreren Vorortterminen wurde der Umfang der Arbeiten festgelegt, in einem ersten Schritt sollen teilweise Gehölze und Bäume entnommen oder zurückgeschnitten werden. Um weiteren Anwuchs zu verhindern und die Heckenriegel sowie Magerrasen weiter zu "pflegen" soll anschließend regelmässig eine Schafbeweidung mit einer kurzen Weidezeit stattfinden.




   

Betreten der Eisflächen auf der Donau verboten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 10:56 Uhr

alt
Das Regierungspräsidium Freiburg/Landesbetrieb Gewässer und die Stadt Fridingen weisen darauf hin, dass das Betreten der Donau lebensgefährlich sein kann und daher verboten ist. Auch bei dicken Eisschichten im Uferbereich kann es sein, dass in der Mitte des Flusses die Eisdecke deutlich dünner ist. Flüsse sind generell gefährlicher sind als Seen: Da bei Fließgewässern die Wasserhöhe unter dem Eis schwanken kann, kommt es immer wieder vor, dass sich zwischen Wasser und Eis Luftblasen bilden, über denen das Eis besonders leicht einbrechen kann.

Wir bitten dringend um Beachtung !


   

Seite 10 von 28